Archiv

Posts Tagged ‘Web 2.0’

„Relationships that Drive Business“ … oder Kulturinstitutionen?!

August 7, 2012 1 Kommentar

Seit einiger Zeit verwende ich Hootsuite. Ein interessantes Social Media Monitoring Tool.

Vor wenigen Tagen habe ich von Hootsuite einen Newsletter erhalten. Ich bin ehrlich, die meisten Newsletter (ob von Facebook, Xing, Twitter usw.) landen bei mir direkt im Spam. Doch heute eine Ausnahme: das Webinar von Hootsuite zum Thema „5 Key Steps to Engaging Followers on LinkedIn“ wollte ich mir mal anschauen. Und siehe da, tatsächlich da gibt es doch ein paar spannenden Tipps und Tricks. Nur das ganze Corporate-Werbegequasel am Anfang, in der Mitte und am Schluss könnte man weglassen. Weiterlesen …

ANKÜNDIGUNG: aufbruch. Web2.0-Kongress und stARTcamp der deutschen Kulturszene

April 11, 2012 1 Kommentar

Folgender Text wurde von Marco Eisenack übermittelt:

Die Prominenz der Social-Media-Szene und Vertreter der traditionellen Kulturinstitutionen diskutieren auf dem Kongress „aufbruch. museen und web 2.0“ und beim ersten Münchner „stARTcamp“ Zukunftsstrategien für Museen und Kunst im digitalen Zeitalter.

München, Alte Münze

Fr., 20. / Sa., 21.04.2012

Weiterlesen …

What’s So Hard About Social ROI?

März 15, 2012 3 Kommentare

Live Drawing SXSW: What's So [Bleeping] Hard About Social ROI?

„We all struggle with social measurement. Are we measuring enough? Are we measuring the right things? Clearly defining social ROI, especially if your business goals aren’t tied to product sales, can be a frustratingly elusive goal. Craig Daitch (Ford), Eric Swayne (M/A/R/C Research), Liz Strauss (Inside Out Thinking), Matt Ridings (SideraWorks) and Petri Darby (Make-A-Wish Foundation) explain the metrics you should be focusing on and how to measure conversion when that doesn’t always mean an obvious sale.“

Source: Live Drawing SXSW: What’s So [Bleeping] Hard About Social ROI? Weiterlesen …

Das neue „SOCIAL MEDIA PRISM“

… ein Update zu einem der beliebtesten Beiträge (Begriff – What is Social Media).

Das neue „Social Media Prism“ oder auch „Conversation Prism“ habe ich hier gefunden: theconversationprism

ReBlog: „Und wie war das Social Media Jahr 2011? – Ein Rückblick“

Januar 7, 2012 3 Kommentare

Herzlich Dank an Sebastian Hartmann und Publicplan GmbH für diese super spannende Zusammenfassung!

Der Artikel schafft in den folgenden 12.5 Punkten einen respektablen Überblick über für Museen relevante Entwicklungen und Geschehnisse im Social Web:

1. „Facebook, der konstante Überflieger“

2. „Ein weiteres Museums-Plus“

3. „Ein Tweet Up im Museum“

4. „Ausstellungen, die es nur im Web gibt“

5. „Mehr Museum für das Handy“

6. „Foto, Foto, Foto und andere Wettbewerbe“ Weiterlesen …

Museum of Obsolete Objects

Eine gute Idee, hübsch in Szene gesetzt.

Interessant ist unter anderem der Umgang mit der Comment-Funktion um selbst „obsolete“ Objekte vorzuschlagen. Ein schönes Kooperationbeispiel zwischen Museum & BesucherInnen via den Möglichkeiten des Web 2.0!

Ein Besuch ist das WebMuseum „Museum of Obsolete Objects“ alleweil: mooojvm

It’s the end of the web as we know it

It’s the end of the web as we know it“ ist ein beeindruckender Blogpost von Adrian Short. Selbst The Guardian publizierte am 27.09.2011 diesen äusserst spannenden Artikel zum Thema Social Media unter dem Titel „Why Facebook’s new Open Graph makes us all part of the web underclass„. Inhaltlich beschäftigt sich dieser unter anderem mit Fragen wie: Wo führt der heutige Social Media Hype (Trend) hin und was bedeuted das für die User, also für uns? Hier ein paar spannende Ausschnitte aus dem Artikel:

„Not so long ago you had to be on MySpace if you were an up-and-coming band. Now it’s probably Facebook. Either way, your social network presence is more important than your own website.
[…] Weiterlesen …