Archive

Posts Tagged ‘Web2.0’

Eine Facebook Group für Kulturschaffende, die sich fürs Web 2.0 interessieren?

… ja das gibt es: http://www.facebook.com/home.php?sk=group_139168352800567

Wer sich also gerne an der Diskussion beteiligt ist herzlich willkommen.

Blog on Social Media & Collaboration

Collaborative Thinking
Perceptions on collaboration and social software by Mike Gotta

Quelle: http://mikeg.typepad.com
Zugriff: 07.10.2010

Kultur & Web2.0 -> Gemäldegalerie Dresden (Second Life)

http://www.dresdengallery.de

„Did you know that Dresden is home to Raphael´s famous little cherub´s Visit the Old Masters Picture Gallery and you will discover not only the cherubs on Raphael’s „Sistine Madonna“ but many other masterpieces. Come and admire major works of historical importance by artists such as Giorgione, Titian, Canaletto, Rembrandt, Vermeer, Poussin, Watteau and Duerer.

Look at the magnificent interior architecture of the Old Masters Picture Gallery, designed in Neo-Renaissance style. The virtual clone of the museum is true to scale and enables you to view all 750 masterpieces in the permanent exhibition 24 hours a day, 7 days a week.“

Bilder aus Second Life:

Weiterlesen …

Kultur & Web2.0 -> Städel Museum

Oktober 4, 2010 1 Kommentar

http://www.staedelmuseum.de

„[…] Neben dem Sammeln und Bewahren bilden die wissenschaftliche Erforschung des Bestandes sowie die Erarbeitung von Ausstellungen aus dem Sammlungskontext heraus einen Schwerpunkt der Museumsarbeit. Ein weiteres zentrales Anliegen ist die zielgruppenspezifische Vermittlung von Sammlungsinhalten und von Kunst im Allgemeinen an ein diversifiziertes Publikum.

Die hohe Aktivität im Forschungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsbereich sowie die herausragende Qualität der Sammlung sichern dem Städel einen bedeutenden Platz in der internationalen Museumslandschaft. Als erste bürgerliche Museumsstiftung in Deutschland steht das Städel darüber hinaus beispielhaft für ein breites privates Engagement, das ganz wesentlich zur Erhaltung und Entwicklung außergewöhnlicher Kulturinstitutionen beiträgt.

[…]

Erste online Kulturplattform in Deutschland

kultiversum.de

„Friedrich Berlin Verlag […] Die Kulturplattform „kultiversum“ ist das jüngste Projekt des Verlages – eine spartenübergreifende Kulturplattform, die nicht nur hochwertige redaktionelle Inhalte, sondern auch vielfältige Möglichkeiten zum persönlichen Austausch in der Community bietet.

Im deutschsprachigen Raum ist Friedrich Berlin der bedeutendste Verlag für anspruchsvolle Kulturzeitschriften, die mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus Fach- und Publikumszeitschrift die Meinungsführer in ihrem Bereich sind: Sie bieten die notwendigen Basisinformationen für Experten und sind zugleich offen für das breitere Publikum. In diesen Zeitschriften wird die aktuelle ästhetische und kulturpolitische Debatte geführt; darüber hinaus geben sie einen kritischen Einblick in die deutsche und internationale Szene.“
Quelle: http://www.kultiversum.de/
Zugriff: 03.10.2010