Archive

Archive for the ‘Theorie’ Category

„Relationships that Drive Business“ … oder Kulturinstitutionen?!

August 7, 2012 1 Kommentar

Seit einiger Zeit verwende ich Hootsuite. Ein interessantes Social Media Monitoring Tool.

Vor wenigen Tagen habe ich von Hootsuite einen Newsletter erhalten. Ich bin ehrlich, die meisten Newsletter (ob von Facebook, Xing, Twitter usw.) landen bei mir direkt im Spam. Doch heute eine Ausnahme: das Webinar von Hootsuite zum Thema „5 Key Steps to Engaging Followers on LinkedIn“ wollte ich mir mal anschauen. Und siehe da, tatsächlich da gibt es doch ein paar spannenden Tipps und Tricks. Nur das ganze Corporate-Werbegequasel am Anfang, in der Mitte und am Schluss könnte man weglassen. Weiterlesen …

What’s So Hard About Social ROI?

März 15, 2012 3 Kommentare

Live Drawing SXSW: What's So [Bleeping] Hard About Social ROI?

„We all struggle with social measurement. Are we measuring enough? Are we measuring the right things? Clearly defining social ROI, especially if your business goals aren’t tied to product sales, can be a frustratingly elusive goal. Craig Daitch (Ford), Eric Swayne (M/A/R/C Research), Liz Strauss (Inside Out Thinking), Matt Ridings (SideraWorks) and Petri Darby (Make-A-Wish Foundation) explain the metrics you should be focusing on and how to measure conversion when that doesn’t always mean an obvious sale.“

Source: Live Drawing SXSW: What’s So [Bleeping] Hard About Social ROI? Weiterlesen …

Das neue „SOCIAL MEDIA PRISM“

… ein Update zu einem der beliebtesten Beiträge (Begriff – What is Social Media).

Das neue „Social Media Prism“ oder auch „Conversation Prism“ habe ich hier gefunden: theconversationprism

ReBlog: 12 Tipps für Ihre erfolgreiche Social Media Strategie 2012

Januar 17, 2012 1 Kommentar

Einmal mehr bin ich auf einen interessanten Artikel zum Thema Social Media gestossen. Das Unternehmen eCircle, Verfasser des Artikels, bezeichnet sich als Spezialist im Bereich Digital Marketing. Bereits im ersten Abschnitt finden sich höchst spannenden Aussagen oder besser Prognosen, die es Ende 2012 zu überprüfen gilt.

Wie jedoch Christian Henner-Fehr in seinen Kommentaren zum Artikel auf Museums Web2.0er kritisch festhält, bleiben konkrete Tipps für eine Social Media Strategie bis zum Ende geschuldet. Er stellt dezidiert fest: „[…] der Hinweis, den „richtigen Content“ anzubieten, verstehe ich nicht als Tipp für eine Strategie.“ Die Tipps sind in der Tat äusserst contentbezogen. Was ansich noch kein Nachteil sein muss. So z.B. bin ich besonders bei komplexen Aufgaben, wie z.B. dem Social Marketing usw., über konkrete Anhaltspunkte froh. Auf den zweiten Blick scheint der Artikel auch viel mehr auf die Verwendung von verschiedenen Tools/Plattformen und erst danach auf den mögliche Content für diese Tools/Plattformen hinzuweisen. Doch schlussendlich verweisen weder die Reihenfolge der aufgezählten Punkte, noch die Inhalte ebendieser darauf, wie denn nun eine mögliche Social Media Strategie aussehen könnte.

Ein guter Grund folglich, die Verfasser des Artikels mit dieser Kritik zu konfrontieren. Im Sinne Ihrer eigenen Tipps hoffe ich diese Diskussion unterhalb meines Blogbeitrags in den Kommentaren weiterführen zu können.

Doch genug meiner Worte … nun folgt ein Ausschnitt des Artikel. Den gesamten Beitrag kann man auf www.ecircle.com nachlesen.

***

In Europa soll die Zahl der Unternehmen, die auf sozialen Netzwerken aktiv sind, 2012 von 39% auf 66% steigen. Dabei wird hier nicht mehr „nur“ Marketing betrieben, auch Kundenservice und Mitarbeiter-Recruiting sind wichtige Bestandteile der Aktivitäten. Damit auch Sie 2012 erfolgreich im Bereich Social Media aktiv sein können, hat Volker Wiewer, CEO von eCircle, heute 12 Tipps, wie Sie Ihre Strategie auf Vordermann bringen.

Weiterlesen …

ADB | Amici Di Borgo

Ein spannendes Kuratorenkollektiv mit guten Ansätzen und einem lesenswerten, eigenen (Web-)Magazin

„ADB | Amici Di Borgo ist der Titel eines jungen Kuratoriums, das sich für Kunst im sozialen (nicht musealen) Kontext engagiert. Wir sind Kinder der Plug&Play-, Erasmus-, und Net Generation. ADB steht für glocal, Netzwerk, Dynamik, Relevanz, Innovation und Kunst. Es handelt sich um ein informelles Netzwerk, das sich im Kunst- und Kulturbereich formiert und durch persönliche Kontakte sowie die neuen Medien aktiv betrieben wird. Daraus ergibt sich ein dynamisches und kreatives Gefüge, das eine neue, innovationsfördernde Form der Kunstvermittlung darstellt. […]
ADB | Amici Di Borgo verfolgt die Idee des offenen Netzwerkes. Junge Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker bringen die richtigen Akteure zusammen, um Projekte in der Öffentlichkeit zu ermöglichen.“ (ADB)

Aktuell:

#006 | Aspects | PDF der Druckausgabe

Vortrag: Wenn Kultur und Social Media aufeinander treffen…

Tobias Scheible beleuchtet in seinem Vortrag „Wenn Kultur und Social Media aufeinander treffen“ das Thema Social Media aus der Perspektive eines Webentwicklers.

Unter anderem zitiert er von Social Media Strategy Lab: „Social Media ist kein technisches Thema, Social Media ist ein kulturelles Thema.“

Ein Blick auf seinen Vortrag (Slideshare) zu werfen lohnt sich:

Ebenfalls findet man in seinem Beitrag eine thematisch weiterführende Sammlung von Links.

Ein neuer Leitfaden: “Social Media für Museen”?

… ja das gibt es und gratis noch dazu!

Hier geht es zur offiziellen Homepage: blog.hslu.ch/audienceplus
Und wer sich gleich das PDF herunterladen möchte, klickt hier.