Archive

Posts Tagged ‘Schweiz’

Facebook: The Social Network You All Love to Hate!

Ein spanneder Artikel zum Thema Social Media und eine gute Aufarbeitung von interessanten Zahlen zur Nutzung von Internet sowie Social Networks. Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Garfik:

Den gesamten Artikel und die vollständige Grafik findet man auf dem Blog Bobolink.

 

Schweiz – weltweit höchste Museumsdichte

„Die Schweiz hat weltweit die höchste Museumsdichte. Immer wieder eröffnen neue Museen ihre Tore, so auch im Kanton Bern. Entscheidend fürs Überleben bei der grossen Konkurrenz sind die Qualität und die Vermarktung. Weiterlesen …

Kategorien:Museum, Trends Schlagwörter: , , ,

Nutzung Social Software – Schweiz

„Die Schweizer Internetnutzer verbringen laut der Nielsen.com-Studie durchschnittlich 3 ½ Stunden pro Monat in sozialen Netzwerken. Die monatliche Nutzung beträgt im Länderschnitt 2 Stunden mehr als zur selben Zeit im letzten Jahr.

Nielsen.com-Studie: Monatliche Zeit die in sozialen Netzwerken verbracht wird.

Eine Umfrage des Online Marktplatzbetreibers Scout24 zeigt dass mehr als jeder dritte Internetbenutzer künftig über Social Media Plattformen mit Unternehmen kommunizieren will.

[…] Derselben Umfrage zufolge, sind die Topgründe für die Nutzung des Social Web neben Kontaktmanagement mit Freunden und Bekannten (73 Prozent), Informationen und Meinungen anderer lesen (55 Prozent) sowie Neues erfahren (48 Prozent). Dem Social Web wird damit wachsende Bedeutung für (Kauf)-Entscheide zugemessen.“

Quelle: http://blog.hslu.ch/audienceplus/2010/05/28/facts-figures-social-web-nutzung-in-der-schweiz/
Zugriff: 25.08.2010

Internetnutzung – Statistik Schweiz

„Informationsgesellschaft – IndikatorenHaushalte und Bevölkerung – Internetnutzung

Dieser Indikator dokumentiert die Entwicklung der Internetnutzung in der Schweiz, aufgeschlüsselt nach verschiedenen soziodemographischen Merkmalen. Dabei wird deutlich, dass die Internetnutzung hinsichtlich bestimmter Merkmale wie Alter, Geschlecht, Bildung und Einkommen variiert, es diesbezüglich gewissermassen zu einem „digitalen Graben“ zwischen verschiedenen Nutzergruppen kommt.

Die Nutzungsmotive zeigen, worin die Präferenzen für die Verwendung des Internet liegen und wie stark wirtschaftlich relevante Nutzungsmöglichkeiten wie der elektronische Zahlungsverkehr oder das Online-Shopping bereits verbreitet sind.

Dieser Indikator wird nach folgenden Dimensionen präsentiert: […]“

-> Für weitere Details und Diagramme siehe Quelle.

Quelle: http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/16/04/key/approche_globale.indicator.30106.301.html?open=5
(Bundesamt für Statistik > Themen > 16 – Kultur, Medien, Informationsgesellschaft, Sport > Informationsgesellschaft > Daten, Indikatoren > Informationsgesellschaft > Haushalte und Bevölkerung > Internetnutzung)
Zugriff: 16.08.2010

Informationsgesellschaft – IndikatorenHaushalte  und Bevölkerung – Internetnutzung

Dieser Indikator dokumentiert die Entwicklung der Internetnutzung in der Schweiz, aufgeschlüsselt nach verschiedenen soziodemographischen Merkmalen. Dabei wird deutlich, dass die Internetnutzung hinsichtlich bestimmter Merkmale wie Alter, Geschlecht, Bildung und Einkommen variiert, es diesbezüglich gewissermassen zu einem „digitalen Graben“ zwischen verschiedenen Nutzergruppen kommt.
Die Nutzungsmotive zeigen, worin die Präferenzen für die Verwendung des Internet liegen und wie stark wirtschaftlich relevante Nutzungsmöglichkeiten wie der elektronische Zahlungsverkehr oder das Online-Shopping bereits verbreitet sind.

Dieser Indikator wird nach folgenden Dimensionen präsentiert:Informationsgesellschaft – IndikatorenHaushalte und Bevölkerung – Internetnutzung

Dieser Indikator dokumentiert die Entwicklung der Internetnutzung in der Schweiz, aufgeschlüsselt nach verschiedenen soziodemographischen Merkmalen. Dabei wird deutlich, dass die Internetnutzung hinsichtlich bestimmter Merkmale wie Alter, Geschlecht, Bildung und Einkommen variiert, es diesbezüglich gewissermassen zu einem „digitalen Graben“ zwischen verschiedenen Nutzergruppen kommt.

Die Nutzungsmotive zeigen, worin die Präferenzen für die Verwendung des Internet liegen und wie stark wirtschaftlich relevante Nutzungsmöglichkeiten wie der elektronische Zahlungsverkehr oder das Online-Shopping bereits verbreitet sind.

Dieser Indikator wird nach folgenden Dimensionen präsentiert: